Orthopädie/
Rheumatologie

Die Orthopädie ist in vielen stationären Einrichtungen ein großer und bedeutender Fachbereich. Sie behandelt Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates sowie rheumatische Krankheitsbilder. Zum Alltag der Orthopädie zählen wir ebenso chirurgische Eingriffe und Nachsorgen, zum Beispiel bei Gelenkersatz und -verschleiß. Chronische Erkrankungen des Bewegungsapparates zählen ebenfalls dazu.

Die Physikalische Therapie und die Medizinische Trainings Therapie (MTT) arbeiten meist eng mit der Orthopädischen Abteilung zusammen. Im Behandlungsverlauf beginnen die Patienten bereits mit dem Bewegungstraining - insbesondere mit Kraft- und Ausdauerübungen.
 

Störungen und Erkrankungen am Bewegungsapparat führen häufig zu weniger Bewegung. Bei Schmerzen sind oft Kompensations- und Fehlhaltungen die Folge. Dies gilt es durch gezieltes Bewegungstraining zu verhindern. Der Patient spielt eine aktive Rolle: An sicheren und gut regulierbaren Trainingsgeräten kann der er langsam wieder belasten und zu alter Leistungskraft zurückkommen. Wissenschaftliche Studien belegen, dass regelmäßiges THERA-Trainer Bewegungstraining hohen rehabilitativen Nutzen bieten kann.

Mögliche Therapieziele

  • Erhaltung und Verbesserung von Beweglichkeit
  • Schonende Gelenkmobilisation
  • Haltungskorrekturen, Vermeidung von Fehlbelastung und Fehlhaltung
  • Schmerzreduktion durch sanfte geführte Bewegungsabläufe
  • Steigerung von Kraft und Ausdauer

THERA-Trainer der Cycling Linie eignen sich hervorragend zur frühen Mobilisation nach einer Operation. Sie sind so ausgelegt, dass auch Patienten mit Belastungs- und Bewegungseinschränkungen (z.B. durch Gelenkerkrankungen oder nach einer OP) damit trainieren können. Der integrierte Motorantrieb unterstützt schwache Patienten und ermöglicht Training mit minimaler Gelenkbelastung. Die Bewegung ist geführt und das Bewegungsausmaß selbst einstellbar. Aktive Patienten können somit auf einfache und motivierende Weise gegen einen einstellbaren Widerstand Kraft- und Ausdauer verbessern.

Die Posturale Kontrolle wird mit THERA-Trainern der Standing & Balancing (Steh- und Balance-Training), bzw. Gait-Linie (Gang-Training) in einer sicheren Umgebung trainiert und verbessert. Auch Muskulatur, Beweglichkeit, Kreislauf und das allgemeine Wohlbefinden profitieren von gerätegestützter Bewegungstherapie.

Mädchen mit Therapeutin auf dem Gangtrainer THERA-Trainer lyraMit THERA-Trainer lyra gelingt intensives Gangtraining an der Leistungsgrenze in jeder Phase der Rehabilitation. Damit schafft der robotikgestützte Gangtrainer die besten Voraussetzungen, um Betroffenen den Weg zurück in einen selbstbestimmten Alltag zu ermöglichen. Durch die äußerst einfache Bedienung und den schnellen Transfer lässt sich der Betrieb unter Alltagsbedingungen wirtschaft lich abbilden. 

Bei chronischen und langfristigen Erkrankungen ist THERA-Training auch ein wichtiger Baustein der ambulanten Behandlung. Sie ermöglichen ein kontrolliertes, regelmäßiges und spezifisches Training – auch zu Hause. Da es sich problemlos in den Tagesablauf integrieren lässt, trainieren Betroffene ohne große Überwindung und mit viel Spaß. An vorangegangene Behandlungserfolge anzuknüpfen gehört mit THERA-Trainern zu einer »leichten Übung«.



Für alle Phasen: Finden Sie auch für Ihre Einrichtung und Ihre Therapiegestaltung das richtige THERA(pie)-Konzept.

weiterlesen

Unterschiedliche Therapieziele verlangen nach spezifischen Maßnahmen und Produkten: Entdecken Sie die THERA-Trainer-Vielfalt!

weiterlesen

Finden Sie hier Antworten zu den meist gestellten Fragen von Ärzten und Therapeuten zu THERA-Trainern und THERA-Konzepten.

weiterlesen